Programm 2017

Programm-Download

„Life Needs Power“ – das Energieforum auf der Hannover Messe 2017

Ideen & Innovationen, Märkte & Meinungen, Themen & Trends rund um die Zukunft der Stromversorgung.

Flexibilisierung, Digitalisierung, Sektorkopplung sind die Themen, die derzeit die Diskussionen über die weitere Ausgestaltung der Energiewende prägen.

Über die richtigen Weichenstellungen diskutieren wir auf dem Energieforum „Life Needs Power 2017“ mit namhaften Experten und Expertinnen aus Wissenschaft, Wirtschaft und Politik. Vom 24. bis zum 28. April 2017 werden in Halle 13 die wesentlichsten energiepolitischen Rahmenbedingungen und energiewirtschaftlichen Herausforderungen erörtert sowie technische Lösungen vorgestellt, die uns in den nächsten Jahren helfen werden, die Energieversorgung effizienter, sicherer, umweltverträglicher und wirtschaftlicher zu machen.

Seien Sie mit dabei. Im Jahr 2016 hatte das Forum mehr als 3.600 Zuhörer!

Montag, Dienstag, Mittwoch, Donnerstag, Freitag

 

Montag, 24. April 2017

Tagesmoderation Dr. Annette Nietfeld/Forum für Zukunftsenergien
10:00-10:20Die Umsetzung des Pariser Klimaabkommens – Dekarbonisierung als Herausforderung für Wirtschaft, Gesellschaft und Politik
Rita Schwarzelühr-Sutter, Parlamentarische Staatssekretärin/ Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit
10:30-11:30

Podiumsdiskussion

Der Klimaschutzplan 2050
Moderation:
Prof. Friedbert Pflüger/Pflüger International
Teilnehmer:
Dr. Hans-Wolf von Koeller/STEAG
Dr. Kay Lindemann/VDA
Dr. Christoph Maurer/Consentec
Martin Neubert/Dong Energy
11:30-11:50

Interview

Sichtweise Polens auf den deutschen Klimaschutzplan
Dr. Hans-Peter Böhm/Siemens im Gespräch mit Botschafter (a.D.) Janusz Reiter/Warsaw Centre for International Relations
12:00-12:40Market design and performance of networks with high penetrations of intermittent renewables
Konstantin Staschus Ph.D./CIGRE
Prof. Jochen Kreusel/ABB
Christian Schorn/EnBW
Dr. Michael Weinhold/Siemens
12:45-13:10 Markt, Netz, Stabilität - eine ganzheitliche Energiesystembetrachtung
Moritz Mittelstaedt/RWTH Aachen
13:15-13:40Versorgungszuverlässigkeit als Standortvorteil - Bewertung und Sicherung im Smart Grid
Dr. Hendrik Vennegeerts/FGH
13:45-14:10Regelleistung durch Wind – Status Quo
Andreas Linder/Enercon
14:15-14:45Maßnahmen zur Entlastung der Stromnetze
Stefan Wenzel/Niedersächsisches Ministeriums
für Umwelt, Energie und Klimaschutz
14:45-15:45

Podiumsdiskussion

Energiewende – wie lösen wir regionale, nationale und europäische Herausforderungen für die Stromnetze?
Moderation:
Dr. Annette Nietfeld/ Forum für Zukunftsenergien
Teilnehmer:
Lex Hartman/Tennet TSO
Dr. Stefan Küppers/Westnetz
Prof. Jochen Kreusel/ ABB/T&D-Europe
Stefan Wenzel/Niedersächsisches Ministeriums
für Umwelt, Energie und Klimaschutz
15:45-16:10National energy and climate plans: European perspective, please!
Maroš Šefčovič/EU-Kommission
16:15-16:40Systemdienstleistungen von elektrischen Energiespeichersystemen
Dr. Bernhard Wille-Haussmann/Fraunhofer ISE
16:45-17:05Inertia in Future Electrical Power Systems – Challenges and Solutions
Dr. Ervin Spahic/Siemens
nach oben

Dienstag, 25. April 2017

Tagesmoderation: Thomas Raphael/VDE|ETG
10:00-10:20Ein neues Design für den europäischen Strommarkt - Vorschläge der Europäischen Kommission
Dr. Oliver Koch/EU-Kommission
10:30-11:30

Podiumsdiskussion

Strommarktdesign und Versorgungssicherheit. Wie funktioniert der Strommarkt 2030 in Deutschland und Europa?
Moderation: Marcel Steinbach/BDEW
Teilnehmer:
Dr. Oliver Koch/EU-Kommission
Prof. Jochen Kreusel/ABB/T&D-Europe
Dr. Tobias Paulun/EEX
Dr. Stephan Sharma/VERBUND
11:30-11:50Flexibilität bei der Energie- und Wärmewende: Schlüsselfaktor für die Sektorkopplung
Alf Henryk Wulf/GE Power
12:00-12:20Zukünftige Flexibilitätsanforderungen an konventionelle Kraftwerke unter Berücksichtigung netzseitiger Restriktionen
Prof. Hendrik Lens/Universität Stuttgart
12:30-12:50Flexibilitätsoptionen für die chemische Industrie
Tobias Kueter/Currenta
13:00-13:20Turning data into value in oil and gas: use case examples
Edmund Henry Knutsen/Siemens
13:30-13:50Markt für Flexibilitätsoptionen
Dr. Jens Büchner/E-Bridge
14:00-15:00

Podiumsdiskussion

Markt für Flexibilitätsoptionen
Moderation: Dr. Jens Büchner/E-Bridge
Teilnehmer:
Andreas Flamm/EnerNOC
Dr. Georg Meyer-Braune/50Hertz
Prof. Albert Moser/RWTH Aachen
Markus Merkel/EWE Netz
15:00-15:20Examples of large scale Storage Battery Systems with first and second life batteries of electric cars
Bernhard Rill/Gustav Klein
15:30-15:50HGÜ-Systeme zum flexiblen Betrieb von Drehstromnetzen
Dr. Athanasios Krontiris/ABB
16:00-16:20HGÜ – Hochleistungsübertragung und Systemdienstleistung für stabilen Netzbetrieb
Dr. Frank Schettler/Siemens
16:30-16:50Strom aus dem Tunnel – Akzeptanzfreundliche Infrastruktur
Martin Pokojski/Inecs
nach oben

Mittwoch, 26. April 2017

Tagesmoderation: Dr. Hendrik Ehrhardt/ZVEI
10:00-10:20Digital Energy World - A Changing Sector
Kadri Umay/Microsoft
10:30-10:50Start-ups Elevator Pitch
Dr. Hans-Martin Huber-Ditzel/EmtoEmgo
11:00-12:00

Podiumsdiskussion

Digital and Smart – A Changing Energy World
Moderation: Mathias Bucksteeg/BDEW
Teilnehmer:
Prof. Jochen Kreusel/ABB/T&D-Europe
Felix Dembski/sonnen
Prof. Jens Strüker/SÜWAG
Kadri Umay/Microsoft
12:00-12:20Smart Grid Security
Dr. Jörg Benze/T-Systems Multimedia Solutions
12:30-12:50Sektorkopplung – Strom, Wärme und Mobilität durch Digitalisierung
Eberhard Holstein/Digital Energy Solutions
13:00-13:20Sektorkopplung in der Kommunalwirtschaft: Verknüpfung von Energieversorgung, Wohnen und Mobilität
Uwe Lenk/Siemens
13:30-13:50Infrastrukturen und Sektorenkopplung
Dr. Volker Bartsch/DVGW
14:00-15:00

Podiumsdiskussion

Sektorkopplung: Modewort oder Chance für eine erfolgreiche Energiewende?
Moderation: Olaf Pick/KPMG
Teilnehmer
Dr. Volker Bartsch/DVGW
Kerstin Deller/ BMWi
Dr. Volker Flegel/Celron Consulting
Eberhard Holstein/Digital Energy Solutions
Manfred Waidhas/Siemens Hydrogen Solutions
15:00-15:20grid-control - Ein Gesamtkonzept für das Stromnetz der Zukunft
Prof. Krzysztof Rudion/Universität Stuttgart und Katharina Volk/Netze BW
15:30-15:50Schutz- und Automatisierungstechnik in aktiven Verteilnetzen
Dr. Heiko Englert/Siemens
Dr. Heinrich Hoppe-Oehl/Westnetz
16:00-16:20Das Smart Home als netzdienliche Komponente im Smart Grid
Dr. Gerhard Kleineidam/ZET Universität Bayreuth
16:30-16:50Energieverteilung 4.0: Effizienzgewinne durch kommunikationsfähige und vernetzte Niederspannungs-Schaltanlagen
Lars-Hendrik Weinrich/Schneider Electric
nach oben

Donnerstag, 27. April 2017

Tagesmoderation: Dr. Hans-Peter Böhm/Siemens
10:00-10:20Energiewende im Verkehrssektor – Ziele und Maßnahmen des BMVI
Helge Pols/BMVI
10:30-10:50Technologische Möglichkeiten für eine Energiewende im Verkehrssektor
Prof. Ulrich Wagner/TU München
11:00-12:00

Podiumsdiskussion

Energiewende im Verkehrssektor
Moderation: Prof. Ulrich Wagner/TU München
Teilnehmer:
Christoph Bals/Germanwatch
Philipp Ellett/VDA
Henrik Erämetsä/NESTE
Thorsten Herbert/NOW
Helge Pols/BMVI
12:00-12:20Aufladen und losfahren in 20 Sekunden - Flash-Ladeinfrastruktur für den ÖPNV
Valentin Holz/ABB
12:30-12:50Optimizing LNG operations with available technologies
Patrice Bardon/Siemens
13:00-13:20Landstromversorgung von Schiffen in Häfen
Thomas Kopel/Siemens
13:30-13:50Verbesserung der Energieeffizienz mit Industrie 4.0
Siegfried Schwering/Schneider Electric
14:00-15:00

Podiumsdiskussion

Welchen Beitrag kann Industrie 4.0 zur Verbesserung der Energieeffizienz in industriellen Unternehmen leisten?
Moderation: Hannes Seidl/dena
Teilnehmer
Dr. Barbara Frei/Schneider Electric
Dr. Holger Müller/VDMA
Prof. Ina Schieferdecker/Fraunhofer FOKUS
Dr. Marco Schünemann/ArcelorMittal
15:00-15:20Energieintensive Industrie als Flexibilitätsrückgrat -intern optimieren und extern zusammenarbeiten
Dr. Przemyslaw Komarnicki und Dr. Pio Alessandro Lombardi/ Fraunhofer IFF
15:30-15:50Zwischenbericht aus dem Kopernikus-Projekt “Synergie”
Christa Dufter/FfE
16:00-17:00„Junges Forum trifft alte Hasen“ zu innovativen Konzepten für eine digitalisierte Energiebranche
Moderation: Johanna Stürmer/VDE YoungNet und Florian Rewald/VDE YoungProfessionals

Die Digitalisierung ermöglicht das automatische Steuern von Energieerzeugungsanlagen zur Vermeidung von Engpässen, sowie von Verbrauchern, wie es für Demand Side Management angedacht ist. Andererseits öffnet sie völlig neue Gefahrenfelder, die im bisherigen Betrieb von Verteilungsnetzen nur eine eher untergeordnete Rolle gespielt haben.

Frau Elisabeth Drayer, Universität Kassel, präsentiert Ergebnisse ihrer Forschungsarbeiten hinsichtlich der Entwicklung einer „Widerstandsfähigen (resilienten) Netzbetriebsführung für das Verteilnetz“ und diskutiert mit Prof. Dr.-Ing. Jochen Kreusel, ABB sowie mit den Zuhörern.
nach oben

Freitag, 28. April 2017

Tagesmoderation: Sabine Schattke/VDE
10:00-10:20The Digital twin for the Power Plant – providing a multi-dimensional lens to optimize your fleet
Natascha Westerhoff/Siemens
10:30-10:50Financing Distributed Energy Systems for Industrial Customers
Colin Hudson/Siemens Financial Services
11:00-11:20Blackout - vom Umgang mit dem Unmöglichen
Dr. Thomas Weber/Schneider Electric
11:30-11:50„Happy Power Hour“ – ein dynamisches Strompreisprodukt für die Industrie
Jan Meese/Bergische Universität Wuppertal
12:00-13:00Rück- und Ausblick
Dr. Stefan Nießen/Siemens
nach oben